Di., 22. Feb.

|

Stadtbibliothek Mettmann

Resilienz kann man erlernen

Resilienz hilft uns, Änderungen und Stress im Alltag zu bewältigen. Aber was hält uns seelisch und körperlich gesund, nicht nur in Krisen wie Corona, aber auch im täglichen Leben? Kann man Resilienz erlernen? Das Evangelische Krankenhaus Mettmann präsentiert Ideen, um die eigene Resilienz zu stärken

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Resilienz kann man erlernen

Zeit & Ort

22. Feb., 19:00 – 20:30

Stadtbibliothek Mettmann, Am Königshof 13, 40822 Mettmann, Deutschland

Über die Veranstaltung

Eine gut ausgebildete Resilienz bereichert das Leben und lässt uns Schwierigkeiten des Lebens gelassener und erfolgreicher meistern.

Das Wort Resilienz ist in den letzten Jahren in vielen Medien immer häufiger aufgetaucht.

Doch was bedeutet Resilienz überhaupt außerhalb der psychologischen Wissenschaft?

Vor allem was bietet die Resilienz für das berufliche und persönliche Leben?

Diese Fragen werden am Dienstag, den 22. Februar 2022 um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Mettmann von

Ursula Johanna Klugstedt, Leiterin des Institutes für Gesundheitsförderung am Ev. Krankenhaus beantwortet.

In dem Vortrag werden die theoretischen Grundlagen der Resilienz, einer noch jungen Forschung in der Medizin und Psychologie vorgestellt.

Im Anschluss erfahren die Interessierten einige praxisnahe Anleitungen, wie sie ihre Resilienz verbessern können. „Resilienz ist kein Wundermittel bei Stress oder Problemen. Vielmehr ist es eine innere Haltung, die sich in vielen Lebensbereichen praktisch fördern lässt“, weiß U. Johanna Klugstedt

Damit kann jeder Mensch konkrete Maßnahmen umsetzen, die das persönliches Schutzschild für die Seele weiter entwickeln.

Teilnahme ist kostenlos.

Diese Veranstaltung teilen